Januar, ein Jahreskreis hat sich geschlossen, ein neuer beginnt.

 

Herztüren öffnen! Traditionelles Event zum Jahresbeginn!!!

 

Und mit welchen Hoffnungen? Wünschen? Vorfreuden? Weißt Du es? Hast Du eine Idee? Eine Absicht, einen Plan? Wo stehst Du jetzt und wo möchtest Du hin???

 

In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, sagt H. Hesse. Und heute wollen wir uns diesem Zauber bewusst hingeben! Das neue Jahr liegt noch recht jungfräulich vor uns bereit, sich von uns bewusst empfangen und schöpferisch gestalten zu lassen. Stell Dir nun vor, märchengleich stünde vor Dir die Zauberfee mit der Frage nach Deinen Wünschen- was wolltest Du ihr sagen??? Ungezählte Begegnungen mit Menschen haben mich die Erfahrung machen lassen, dass die meisten von ihnen benennen können, was sie nicht wollen, aber das interessiert die Zauberfee nicht!

 

Wir schenken diesem Tag unser bewusstes Hineinspüren in unsere Herzen, um unsere Sehnsüchte aufzudecken, um unsere Wünsche -perlengleich- in unserer innersten Schatzkiste zu entdecken. Wir öffnen uns der Magie der bewussten Ausrichtung und Absicht, Intention, der Magie unserer bewussten Schöpferkraft und Schicksalsgestaltung. 

 

Mit Meditationen, kreativen Übungen und der aufrichtigen Bitte um Schutz, Führung und Unterstützung an eine Höhere Kraft und unser Höheres Selbst, welche uns gnadenvolle Lebenshilfe zu schenken bereit sind, nähern wir uns unseren Herzenswünschen.

 

Mit einer Deeksha-Energie-Übertragung segnet die Göttliche Gnade unser Sein, um uns zu helfen, in den 

natürlichen Zustand der Einheit zurückzufinden.

 

Tagesseminar (alternative Termine):

- Samstag, 5. Januar 2019

- Sonntag, 6. Januar 2019

 

jeweils von 10.00 bis ca. 17.30 Uhr

Veranstaltungsort: Düsseldorf-Bilk/ Caritas, Suitbertusplatz 1A (direkt neben der Suitbertuskirche)

Gebühr: 111,oo Euro zu überweisen vor Seminarbeginn

auf mein Konto Johanna Rettig 

IBAN DE 213oo5o11ooo7621o699

Voranmeldung erforderlich

Stornierungen sind nur bis 1 Woche vor Seminarbeginn per email an johannarettig@hotmail.de möglich. Danach ist die gesamte Gebühr zu entrichten.