"Deine Aufgabe besteht nicht darin, die Liebe zu suchen, sondern in Dir selbst alle Schranken, alle Hindernisse zu finden und zu beseitigen, die Du gegen sie aufgerichtet hast.!"

                                                                                                                                                                 Rumi

 


Aus Scham wird Charme

 

 

 

Aufgespannt in der Dualität bzw. Polarität zwischen Himmel und Erde, Leben und Sterben, Liebe und Angst, Daseinsfreude und Scham, zwischen Licht und Dunkelheit, zwischen wahrem Selbst und falschem Selbst/Ego u.a.m. verläuft der Pilgerpfad unserer irdischen Existenz mit der Seelensehnsucht, den Himmel auf Erden zu verankern, das Paradies in uns zu finden, Frieden, Freiheit, Glückseligkeit, Einssein... Und dazwischen liegt so viel tiefes schmerzvolles Leid - warum nur??? Es zeigt sich in unterschiedlichsten Formen und Facetten, und letztlich - so vertieft sich meine Erkenntnis - hat es immer eine Ursache - manche nennen sie Entwicklungstrauma, ich nenne sie die Urwunde der Scham, die sich hinter den Masken weiterer unliebsamer Gefühle verbirgt 

 

 

 

 

und M. Williamson nennt sie " unsere Angst vor dem Licht in uns.. unsere große Angst davor, dass wir unermesslich mächtig sind...". Scham verhindert, dass unsere Liebesfähigkeit, auch unsere Fähigkeit uns selbst zu lieben, wirklich ins Fließen kommt, dass wir den LebenskampfModus hinter uns lassen, dass wir unsere Selbstsabotage-Programme aufgeben, weil wir glauben, "nicht richtig zu sein, nicht liebenswert, nicht gut genug, unzulänglich, fehlerhaft..."

 

Die tief in uns, auch neuronal verankerte, Scham verhindert, dass wir uns stattdessen lichtbewusst und angstfrei in unsere Gott gewollte würdevolle Größe aufrichten und in bewusst gelebter Schöpfermacht unser Leben so gestalten, dass wir Daseinsfreude und die Leichtigkeit des Seins verkörpern...

 

 

Bildergebnis für lotusblüte

 

Like the lotus flower that is born out of mud, we must honor the darkest parts of ourselves and the most painful of our life’s experiences, because they are what allow us to birth our most beautiful self.

                                                                                                                                                     Debbie Ford

 

 

Gleich dem Lotus, der bei Sonnenuntergang mit verschlossener Blüte sich versinkt in die vom Schlamm getrübten Wassertiefen, um im Morgengrauen entfaltet wieder aufzutauchen in seiner ganzen reinen Herrlichkeit, tauchen wir hinab in unsere Schattenlandschaft, um Heilung zu erwirken und zu erfahren. Wir öffnen uns dem Geschenk, dass die Scham in sich für uns verborgen hält: unsere Zartheit, unsere Reinheit, unsere Essenz, unsere Liebesfähigkeit und Verbundenheit, unseren Göttlichen Kern.

 

 Die SchamHeilung ist somit ein magischer Schlüssel für Befreiung und Freiheit, für allumfassendes (Selbst-)Mitgefühl und bedingungslose (Selbst-)Liebe.  

 

In einem Raum von vertrauenswürdiger Geborgenheit öffnen wir uns der kosmischen Unterstützung und für kreative meditative energetische Heil- und Transformationsarbeit in dem Maße, wie es jetzt zu unserem höchsten Wohle dienlich ist.. Das Seminar bietet eine Initiation in eine neue Heilungsabsicht und Heilungstiefe, in eine neue Ebene unserer Wahrhaftigkeit. 

 

 

Bildergebnis für choose love

 

 

"Die wichtigste Lektion, die wir lernen müssen, ist bedingungslose Liebe!"

                                                                                                                                                     E. Kübler-Ross

... und sie möchte bei uns selbst beginnen...

 

 

 

Wochenendseminar: 29.06./ 30.06.2019

jeweils 1o.oo – ca. 17.30 Uhr                 

Ort: Düsseldorf-Bilk

Gebühr: 250,oo Euro (max. 8 Teilnehmer/innen!!!)

vor Seminarbeginn zu überweisen an:
Johanna Rettig, IBAN DE213oo5o11ooo7621o699
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl

Stornierungen sind nur bis 1 Woche vor Seminarbeginn per email an johannarettig@hotmail.de möglich. Danach ist die gesamte Gebühr zu entrichten.

 

Weitere kurzfristige Alternativtermine zu diesem Seminar in Planung!